Im dritten Teil unserer Interviewserie lassen wir nun Manuel Schickgram, unseren Jugendleiter zu Wort kommen. Er weiß als ehrenamtlicher Helfer im Jugendbereich am besten, wie die aktuelle Situation auch die Jugendarbeit erschweren wird. Wir freuen uns, dass auch er sich die Zeit genommen und unsere Fragen beantwortet hat.

Hallo Manuel,

Du bist Jugendleiter in der Abteilung Fußball des TSV Sielmingen 1898 e.V. Momentan kannst Du den Jungs wenig bieten. Wir wollen nun aber die Chance ergreifen, Dich besser kennen zu lernen!

TSV: Zunächst die bereits gewohnte Frage: Wie geht es Dir und Deinen Lieben in dieser schweren Zeit?
Manuel Schickgram: Mir und meiner Familie geht es gesundheitlich sehr gut. Dass ich in dieser außergewöhnlichen Zeit meine Familie bei mir habe, ist das Allerwichtigste.

TSV: Wie kam es, dass Du Jugendleiter wurdest? Was gibt dir das Amt, das doch bestimmt enorm viel Zeit in Anspruch nimmt und dann doch nur ein Ehrenamt ist?
MS: Ich bin seit einigen Jahren Trainer im Jugendbereich, was mir enormen Spaß macht. Wurde dann vor zwei Jahren gefragt, ob ich Interesse daran hätte, stellvertretender Jugendleiter zu werden. Ich durfte dann einige Zeit reinschnuppern und habe relativ schnell gemerkt, dass, wenn der Verein mich braucht, und die Abt. Fußball einen neuen Jugendleiter wählt, ich mich aufstellen lasse und hoffentlich gewählt werde... Hat ja Gott sei Dank geklappt 😀
Seitdem bin ich mit Herz und Seele dabei, trotz Zeitaufwand. Habe ja mit dem Stephan Gutmann einen tollen Stellvertreter. Wir ergänzen uns hervorragend.

TSV: Welche Ziele hast du als Jugendleiter beim TSV Sielmingen?
MS: Mir ist der TSV sehr ans Herz gewachsen und ich sehe daher ein riesiges Potenzial bei den Sielminger Jungs. In den nächsten Jahren werde ich versuchen, meinen Teil dazu beizutragen, mit der Abteilung Fussball im Jugendbereich den nächsten Schritt zu machen und viele Kids und Jugendliche für unsere Blauen zu begeistern. Ziel ist es, alle Jugenden von den Bambinis bis zur A-Jugend zu besetzten und für die Jungs & Mädels einen Verein zu schaffen, in dem sie gerne zum Kicken gehen.

TSV: Was sind die größten Schwierigkeiten, mit denen Du als Jugendleiter zu kämpfen hast? Was bedeutet dein Amt in der aktuellen Pandemie?
MS: Die größte Schwierigkeit liegt, glaube ich, heute darin, genug Kids und Jugendliche und auch ehrenamtliche Trainer für einen Sportverein zu begeistern. Durch die ganze Digitalisierung in den letzten Jahren haben viele Menschen andere Interessen entwickelt und widmen sich anderen Dingen. Da werden die Vereine leider immer kleiner. Aber mir ist es für jedes einzelne Kind oder Jugendlichen wert, mich da reinzuhängen und sie für den TSV zu begeistern. Ich finde, ein Verein ist ein wichtiger Ort für Kinder und Jugendliche, um Freunde und soziale Kontakte zu knüpfen. Das Allerwichtigste ist natürlich sich sportlich weiterzuentwickeln. Ein Verein fördert das Gemeinschaftsgefühl und sollte wieder ein wichtiger Teil für unsere Kinder werden.

TSV: Wie verbringst Du deine Zeit, wenn Du einmal nicht auf dem Fußballplatz bist?
MS: Wenn ich nicht auf dem Sportplatz bin, verbringe ich natürlich die Zeit mit meiner Frau und meinen 3 Kindern. Wir verreisen gern oder unternehmen viel. Ich fahr sehr gerne Fahrrad und koche und esse gern gut. Liebe es, mit Freunden zusammen zu sitzen (auch gerne auf dem Sportplatz 😁 und zu lachen, grillen usw.

TSV: Wie gehst Du privat mit der aktuellen Pandemie-Situation um? Was fehlt dir momentan am meisten?
MS: Privat macht man das Beste daraus und hofft, dass wir bald wieder unser Leben genießen können. Ich bin sehr froh, dass ich meine Familie um mich habe und dass ich noch arbeiten gehen kann.
Ist ja mittlerweile keine Selbstverständlichkeit mehr! Die Geduld wird bei uns und unseren Kindern ganz schön auf die Probe gestellt. Aber auch aus dieser Situation werden wir viel lernen und hoffentlich gesund und munter wieder unser Leben genießen dürfen.

TSV: Hast du noch ein paar abschließende Worte?
MS: Ich hoffe wir sehen uns ALLE bald wieder da draußen und können unbeschwert feiern! Bleibt alle gesund!!! Wir sind alle Sielminger Jungs... 😉

Vielen Dank für deine Zeit! Wir freuen uns, wenn wir uns wieder auf dem Fußballplatz sehen!

Gesichter des Vereins

Mitgliederversammlung

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung sollte turnus- und plangemäß am 30.04.2021 stattfinden. In Anbetracht der besonderen pandemischen Lage können wir diesen Termin nicht halten. Unsere Hauptversammlung soll nun am Freitag, 09.07.2021, ab 19.00 Uhr, stattfinden. Die Örtlichkeit wird noch bekannt gegeben. Wir gehen davon aus, dass wir diesen Termin sicherer wahrnehmen können. Die Möglichkeit des Einbezugs der Sporthalle sowie der Online-Zusammenkunft sind Optionen, die sich immer erfolgreicher gestalten.

gez. die Vorsitzenden