Die Altherren feiern ihren dritten Platz im Frühjahr 2023 beim Blitzturnier in Harthausen

Die AH des TSV Sielmingen besteht aus begeisterten - nicht mehr aktiv spielenden - Altherren-Fußballern, welche sich jeden Donnerstagabend zum gemeinsamen Fußballspielen in der Sielminger Sporthalle an der Seestraße treffen. Neben dem eigenen AH-Turnier nehmen die Altherren auch an verschiedenen AH-Turnieren in der Umgebung teil. Die alljährlichen Ausflüge runden die gute Gemeinschaft innerhalb der Gruppe ab. Wer Lust am Mitmachen hat, ist jederzeit herzlich willkommen.

 

Trainer
Jörg Brechelmacher

 

Trainingszeiten
Donnerstags ab 19.30 Uhr in der Sporthalle Seestraße

 

Kommunikation
=> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
=> Facebook


Historie

3. Platz beim Hallenturnier SV Bonlanden im Januar 2018. Im Bild M. Steiner, Ma. Früh, M. Hempel, C. Dahler, Andre, Holde, M. Glemser


 

 

Abteilungsleitung Fußball

Sven Lang Abteilungsleiter

fussball@tsv-sielmingen.de

Termine Fußball

3. Mai 2024, 19:00 Uhr
Abteilungsversammlung Fußball

Weitere Termine und Informationen auf fussball.de

Ein Ex-Sielminger Jugendspieler auf dem Weg zum VfB-Profi

Foto: Baumann

Unser Patrick Steinle hat Benjamin Boakye interviewt. Leider ist der Artikel nur für Abonnenten komplett lesbar.
Hier ein paar Ausschnitte ...
Paul (Keller) brachte damals seinen Freund mit zum Training beim TSV Sielmingen. Hier machte er seine ersten Schritte mit Stollenschuhen.
Während die anderen Pässe und Annahmen geübt haben, war Bennys erste Aktion ein Fallrückzieher. Er war viel weiter, als seine Mitspieler. Ihm konnten wir gar nicht viel beibringen. Als Typ "Straßenkicker" überflügelte Boakye seine Altersgenossen, dribbelte gar vom eigenen bis in das gegnerische Tor. (Matthias Hempel)
Mit 9 Jahren wechselte er 2014 zu den Kickers, nur eineinhalb Jahre später zum VfB. Nun geht es für ihn steil Richtung Profi-Karriere. Was einst im Garten der Kellers begann, liest sich heute wie ein Sielminger Märchen. Wir freuen uns sehr für Benny und hoffen, seine Entwicklung im Sinne des VfB weiter miterleben zu können.