Wir suchen für unsere Sportgaststätte ab 01.07.2024 oder später einen neuen Pächter.

Die Sportgaststätte des TSV Sielmingen befindet sich im Vereinsgebäude. Für die Gesamtnutzung stehen zur Verfügung: zwei Schulungsräume, ein Hauptgastraum, eine Terrasse, eine Außenfläche, eine Küche, ein moderner Toilettentrakt, ein Kühlhaus sowie diverse Lagerräume.
Eine Besonderheit liegt in der Option, die Seminarräume zusammenzulegen oder diese auch mit dem Hauptgastraum zu verbinden. Die Seminarräume ermöglichen Sitzplätze für 50, der Hauptgastraum für rund 40, die Terrasse für 32 und die Außenfläche für 24 Personen. Der bisherige Schwerpunkt der Küche lag im gut-bürgerlichen, schwäbischen Genuss. Ein Mittags- und Abendtisch wurde angeboten. Da die Sportgaststätte gut anzufahren ist und auch genügend Parkplätze bietet, wird das Essens- und Raumangebot häufig und gerne für Veranstaltungen aller Arten genutzt. Der Verein, seine Abteilungen und seine Mitglieder finden in der Gaststätte ebenso ein, wie Gäste aus dem nahegelegenen Gewerbegebiet und Gäste im Kontext der Stuttgarter Messe.
Ein Pächter hat die Möglichkeit, Modernisierungswünsche zu veräußern.
Die Funktionäre des Vereins wünschen sich einen Pächter, der Interesse am Verein und Vereinsleben hat.
Der derzeitige Pächter hat seinen Vertrag aus persönlichen Gründen nicht verlängert.
Bei Interesse oder weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an den Vorsitzenden des TSV Sielmingen. Die Entscheidung über den künftigen Pächter trifft der Vereinsausschuss.
TSV Sielmingen 1898 e.V.
Vorsitzender Markus Schunke
Seestr. 25
70794 Filderstadt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internetauftritt des TSV Sielmingen

Internetauftritt des aktuellen Pächters der Sportgaststätte Sielmingen
http://www.sportgaststaette-sielmingen.de

Termine Verein

25. April 2024, 19:00 Uhr
Abteilungsversammlung Turnen
3. Mai 2024, 19:00 Uhr
Abteilungsversammlung Fußball
4. Juni 2024, 18:00 Uhr
Abteilungsversammlung Tischtennis
6. Juni 2024, 19:30 Uhr
Mitgliederversammlung

Reservierung des Seminarraumes III

Für eine Reservierung benötigen wir folgende Informationen:

1. Datum und Uhrzeit
2. Geplantes Ende
3. Anzahl Teilnehmer
4.
Nutzungszweck
5. Essen erwünscht
6.
Getränke erwünscht
7.
Wer reserivert
8.
Tel.# für Rückfragen

Diese Informationen bitte an die Geschäftsstelle übermitteln. Zur Überprüfung der Reservierung bitte auf das Kalenderbild klicken.

Wichtig: Nur für interne Zwecke und Gemeinschaftsinteressen. Reservierung bei voraussichtlicher Nichtnutzung bitte rechtzeitig absagen. Der Seminarraum III ist nur für das vereinbarte Zeitfenster nutzbar und sauber wie auch verschlossen zurückzugeben. Müll ist mitzunehmen, Flächen nach Benutzung abzuwischen, der Boden zu kehren und das Licht, expl. in den Toiletten, auszuschalten.

Mit der Volljährigkeit endet die Familienmitgliedschaft

Neue Gebührenstruktur für Zusatzkurse

Wichtige Info: Neue Pächter für die Sportgaststätte Sielmingen.

Am vergangenen Freitag stellten sich zwei Köche dem Vereinsausschuss in einer außerordentlichen Sitzung vor, um persönlich, inhaltlich und gemeinsam für die Nachfolge in unserer Sportgaststätte zu werben.

Der Ausschuss entschied sich einstimmig für das junge Duo. Nach einer kleinen Sommerpause geht es ab 01.09.2024 weiter.
Die Küche bleibt im Kern gut-bürgerlich. Auf besondere Leckereien dürfen wir uns freuen.

Reservierungen für Veranstaltungen ab 01.09.2024 nimmt in der aktuellen Phase der Verein unter geschaeftsstelle@tsv-sielmingen.de entgegen und leitet diese an beide Köche weiter. Diese nehmen sodann Kontakt mit den Personen der Reservierung auf, um Umfänge und Wünsche abzusprechen.

Wie begegnen wir Sportvereine Antisemitismus?

Gestern Abend hatte die SpoGe den Antisemitismusbeauftragten unseres Landes, Dr. Michael Blume, geladen, um zu erfahren, was wir als Sportvereine tun können, um Antisemitismus, aber auch Verschwörungsmythen und Dualismus begegnen zu können. Die Lösungen sind vielschichtig. Keiner kann alles, aber jeder kann etwas beitragen, um Abgrenzung und eine Verrohung der Sprache zu verhindern.

Durch den Krieg in Gaza erlebt der Antisemitismus einen weltweiten Aufschwung. Die sozialen Medien haben ihren Anteil daran. Sich entschieden gegen diesen Hass zu stellen, ist eine gemeinschaftliche Aufgabe, die in Anbetracht vieler nicht greifbarer, weltweiter Geschehnisse heute wichtiger und bedeutender erscheint, denn je.

Dr. Michael Blume hatte Zusammenhänge dargestellt, die er bereits in seine Rede im Landtag am 9.11.2023 übermittelte.